Rehabilitation RUNDBLICK

Das Modellprojekt Rundblick richtet sich an Patientinnen und Patienten mit deutlichen Sehbehinderungen, drohender Erblindung oder Späterblindung im Erwachsenenalter.

Bisher existiert in Deutschland nach der ambulanten oder stationären Akutbehandlung keine weiterführende unterstützende Anschlussbehandlung nach dem Verlust der Sehkraft.

Doch auf viele Fragen gibt es Antworten, für viele Situationen Lösungen.

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland starten wir im Mai 2018 das Modellprojekt Rundblick.

Das Projekt

In Kooperation zwischen Augenärzten, dem Berufsförderungswerk für sehbehinderte und blinde Menschen in Düren, der Salus Klinik für Psychosomatik in Hürth und der Deutschen Rentenversicherung Rheinland ist die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsmaßnahme (MBOR) Rundblick entwickelt worden.

Rundblick bedeutet

  • 6-wöchige stationäre medizinische Rehabilitation für sehbehinderte / blinde Menschen im Anschluss an die abgeschlossene Akutbehandlung inkl. Assessment für eine berufliche Wiedereingliederungsprognose.
  • Die Rehabilitation richtet sich an betroffene Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter.
  • Die Rehabilitation umfasst ein Training der Alltagskompetenzen sowie eine psychosomatisch orientierte Behandlung bzgl. des Sehverlusts und seiner Begleitfolgen.
  • Die Reha-Maßnahme wird durch die Betroffenen und ihre behandelnden Augenärzte bei der Rentenversicherung beantragt.
  • Sie gilt für die Fallgruppen A (fortschreitender Sehverlust) und B (plötzlicher akuter Sehverlust).
  • An unterschiedlichen Standorten im Rheinland wird gleichzeitig ein ambulanter Beratungsdienst eingerichtet.

Die notwendigen Schritte

Am Anfang steht die Information der Betroffenen über das Behandlungsangebot durch die behandelnde Augenärztin / den behandelnden Augenarzt.

Ausführliche Informationen sind schriftlich oder telefonisch jederzeit hier abrufbar:

Dipl.-Psych. Michael Stehr - Salus Kliniken
 02233 8081 842 oder 0172 400 5928
 m.stehr@salus-kliniken.de

Indikation

Visus <0,3 bei fortschreitendem oder plötzlichem Sehverlust.

Vorliegende psychische, soziale und berufliche Belastungsfaktoren.

Teilnahmebedingungen

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Rentenversichert bei DRV Rheinland, Westfalen oder Bund
  • Erwerbsfähiges Alter
  • In der beruflichen Teilhabe eingeschränkt bzw. gefährdet
  • Übliche Reha-Bedingungen (Reha-Bedürftigkeit, -Fähigkeit, -Prognose)
  • (Begleitende) ICD-F Diagnose
  • Motivation und Mitwirkungsbereitschaft

Antragstellung

Betroffene stellen den Antrag auf medizinische Rehabilitation beim zuständigen RV-Träger.

Ärztin/Arzt füllt RV-Formular G 1204 aus und legt es dem Patientenantrag bei.

Alles Wichtige zum Downloaden

Kooperationspartner

Salus Klinik Hürth

Psychosomatik

BFW Düren

Blindentraining

Klinik Köln-Merheim

Akutversorgung

ACTO e.V.

Begleitende Forschung

Blog News & Info

Neuigkeiten und Informationen rundum das Projekt.

SightCity Forum

Kommen auch Sie zur größten Fachmesse im Sheraton Airport Hotel Frankfurt für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel in Deutschland.
Die Vorteile auf einen Blick:

  • Freier Eintritt
  • Regelmäßiger Abholservice für sehgeschädigte Besucher von den Bahn- und Flugsteigen zu den Ausstellungsflächen.
  • Hersteller aus der ganzen Welt präsentieren Neuheiten und Bewährtes aus ihrem Hilfsmittelangebot - ganz speziell für Sehbehinderte und Blinde.
Mehr...
Platzhalter Begrüßung

Beginn des Projekts Rundblick

Ab dem 1. Mai 2018 startet das Projekt Rundblick offiziell. Ab diesem Datum können Anträge gestellt und die ersten Früh-Reha-Maßnahmen stattfinden.

Platzhalter Auditorium

Symposium

In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird ein Symposium die ersten Monate des Projekts Rundblick behandeln. Der genaue Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Kontakt + Datenschutz

Zögern Sie nicht ausführliche Informationen schriftlich oder telefonisch abzurufen.

Datenschutzerklärung

Anbieter und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes

Rehabilitation Rundblick
Dipl.-Psych. Michael Stehr - Salus Kliniken
Argeles-sur-Mer-Str. 5
50354 Hürth

Geltungsbereich

Nutzer erhalten mit dieser Datenschutzerklärung Information über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung ihrer Daten durch den verantwortlichen Anbieter erhoben und verwendet werden.

Den rechtlichen Rahmen für den Datenschutz bilden das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

Erfassung allgemeiner Informationen

Mit jedem Zugriff auf dieses Angebot werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch Informationen erfasst. Diese Informationen, auch als Server-Logfiles bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

Erfasst werden unter anderem: Name der Webseite, Datei, Datum, Datenmenge, Webbrowser und Webbrowser-Version, Betriebssystem, der Domainname Ihres Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Angebot zugegriffen haben) und die IP-Adresse.

Ohne diese Daten wäre es technisch teils nicht möglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten zwingend notwendig. Darüber hinaus verwenden wir die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen uns bei der Optimierung des Angebots und der Technik. Wir behalten uns zudem das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebotes nachträglich zu kontrollieren.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Unser Angebot umfasst mitunter Inhalte, Dienste und Leistungen anderer Anbieter. Das sind zum Beispiel Karten, die von Google-Maps zur Verfügung gestellt werden, Videos von YouTube sowie Grafiken und Bilder anderer Webseiten. Damit diese Daten im Browser des Nutzers aufgerufen und dargestellt werden können, ist die Übermittlung der IP-Adresse zwingend notwendig. Die Anbieter (im Folgenden als „Dritt-Anbieter“ bezeichnet) nehmen also die IP-Adresse des jeweiligen Nutzers wahr.

Auch wenn wir bemüht sind, ausschließlich Dritt-Anbieter zu nutzen, welche die IP-Adresse nur benötigen, um Inhalte ausliefern zu können, haben wir keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Dieser Vorgang dient in dem Fall unter anderem statistischen Zwecken. Sofern wir Kenntnis davon haben, dass die IP-Adresse gespeichert wird, weisen wir unsere Nutzer darauf hin.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich eine Auskunft, über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, anzufordern und/oder eine Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu verlangen. Ausnahmen: Es handelt sich um die vorgeschriebene Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung oder die Daten unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Für diese Zwecke kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragen (Kontaktdaten: am Ende der Datenschutzerklärung).

Um eine Datensperre jederzeit berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, die Daten für Kontrollzwecke in einer Sperrdatei vorzuhalten. Besteht keine gesetzliche Archivierungspflicht, können Sie auch die Löschung der Daten verlangen. Anderenfalls sperren wir die Daten, sofern Sie dies wünschen.

Änderung unserer Datenschutzerklärung

Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung stets den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzerklärung aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung greift dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.

 

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

Kontakt-Info

Rehabilitation Rundblick
Argeles-sur-Mer-Str. 5
50354 Hürth
P:(02233) 8081 842